Schulsozialarbeit

"Wer viel mit Kindern lebt, wird finden,
dass keine äußere Einwirkung auf sie ohne Gegenwirkung bleibt."

(J. W. von Goethe, Werke, dtv Verlag, München, 1982)

Schulsozialarbeit ist ein von der EU gefördertes Programm zur Vermeidung von Schulversagen. Als ein Angebot der Jugendhilfe vereint sie die unterschiedlichen Methoden der Sozialen Arbeit:

- Einzelfallhilfe

- Soziale Gruppenarbeit

- Gemeinwesenarbeit

Schwerpunktmäßig richtet sich die Schulsozialarbeit an Schüler, die auf Grund sozialer Benachteiligungen und /oder individueller Beeinträchtigungen auf eine besondere Unterstützung angewiesen sind. Sie umfasst Beratung und Vermittlung von Hilfen für Schüler und Eltern, um die schulische Ausbildung und soziale Integration zu fördern.

Ziele sind:

- Aufbau und Sicherung von Schulerfolg

- Prävention von Schulversagen

- Positive Lebensbedingungen erhalten bzw. schaffen

- Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Gefahren, die ihr Wohl gefährden

- Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen

- Abbau von Benachteiligung

Zu den Inhalten gehören:

Offene Sozialpädagogische Angebote für alle Schüler

-Sozialpädagogische Gruppenarbeit inner- und außerschulisch z.B. Projekttage mit Kooperationspartnern (Erlebnispädagogik, Gewaltfrei-Training, Drogen- und Suchtberatung), Soziales Kompetenztraining, Streitschlichtung, AGs/Freizeit- und Ferienangebote

Sozialpädagogische Hilfen für Schüler mit besonderen Schwierigkeiten

- Lernförderung/Lernbegleitung, Beratung bei besonderen Problemlagen, Konflikt- bzw. Krisenintervention

Ergänzende und begleitende Aktivitäten im System Schule

- Zusammenarbeit mit Lehrern und Schulleitung

z.B. in Form von Unterrichtsbegleitung, Fallbesprechung, Projekterarbeitung, Organisation von Fortbildungen

Zusammenarbeit mit Eltern

- Vermittlung von gewünschten Kontakten

- bedarfsgerechte Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen

Netzwerkarbeit

- Schaffen von Verbindungen zwischen örtlichen bzw. regionalen Einrichtungen

- Ausbau der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule

„Gewinnt ihre Herzen und Du kannst mit ihnen tanzen“

Louca, Mathelehrer aus Schweden, Geo 2011



unterstützt und gefördert durch:

Ansprechpartner


Gemeinschaftsschule „Johannes Gutenberg“

Meseberger Straße 32

39326 Wolmirstedt

Telefon: 039201 / 29481

Mobil: 0178 / 183 15 58

Frauke Held

Diplom-Sozialpädagogin

Mail schreiben


Grundschule „Johannes Gutenberg“

Meseberger Straße 32

39326 Wolmirstedt

Telefon: 039201 / 29481

Mobil: 0178 / 183 12 74

Rico Lehmann

Magister Artium Sportwissenschaften / Pädagogik

Mail schreiben


Berufsbildende Schulen Haldensleben

Neuhaldenslebener Straße 46 F

39340 Haldensleben

Telefon: 03904 / 6684137

Mobil: 0178 / 183 13 77

Susan Müller

Thiemo Heilsberger (Elternzeitvertretung)

Soziale Arbeit (B.A.)

Mail schreiben


Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule

Maschenpromenade 4

39340 Haldensleben

Telefon: 03904 / 2559

Mobil: 0178 / 183 12 05

Claudia Hoffmeister

Diplom-Sozialpädagogin

Mail schreiben


Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Sekundarschule

Gipfelstraße 17

39326 Wolmirstedt

Telefon: 039201 / 29206

Mobil: 0177 / 739 10 71

Franziska Starke

Erziehungswissenschaften / Soziologie (M.A.)

Mail schreiben


Norbertusgymnasium

Nachtweide 77

39124 Magdeburg

Telefon: 0391 / 2445016

Mobil: 0178 / 415 57 15

Nadine Tobian

Soziale Arbeit (M.A.)

Mail schreiben