Ökumenische Bahnhofsmission

Leistungsprofil

Grundlage und Ausgangspunkt der Arbeit der ökumenischen Bahnhofsmission bildet die Orientierung am christlichen Menschenbild.
Die Aufgaben der Bahnhofsmission werden durch ihr Selbstverständnis sowie durch professionelle, auch spontane Hilfeleistungen definiert.

- Ein- und Aussteigehilfen für Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, ältere Menschen, Mütter mit Kleinkindern
- Zuverlässige Abholung alleinreisender Kinder vom Zug
- Geleit von Reisenden zum/vom Taxi-Stand, Busbahnhof
- Hilfe bei Gepäckbeförderung
- Erledigen von Reiseformalitäten (Fahrausweise, Fahrzeitausdrucke)
- Organisation von Fahrgeldhinterlegungen
- Vermittlung von Reisehilfen
- Hilfestellungen für orientierungslose Besucher
- Aufenthalt und Ruhemöglichkeit in geschützten Räumen
- Vermittlung von Kontakten (Ämter, Behörden, Fachberatungsstellen)
- Vielseitiger Informationsservice
- Kurzfristige Aufnahme von Müttern in Not und Weitervermittlung an Frauenhäuser
- Vermittlung von Kontakten zu Angehörigen
- Unterstützung beim Ausfüllen von Antragsformularen
- Betreuung und Beratung von sozial benachteiligten Menschen " Hilfe zu Selbsthilfe "
- Angebot einer kleinen Stärkung
- Einladung zur Teilnahme an einer Besinnungszeit (14 tägig / ökumenisch gestaltet)



Leiter der Bahnhofsmission

Florian Sosnowski


Trägerschaft


1. Caritas

Regionalverband Magdeburg e.V.


2. Magdeburger Stadtmission e.V


Anschrift:

Hauptbahnhof Magdeburg - Gleis 5/6

Bahnhofstraße 69

39104 Magdeburg


Telefon: (0160) 702 98 21

Fax: (0391) 520 83 71

E-Mail: bahnhofsmission@caritas-magdeburg-stadt.de


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag

08:00 Uhr - 14:30 Uhr


Freitag

08:00 Uhr - 18:30 Uhr


Samstag

08:00 Uhr - 14:30 Uhr


Sonntag

12:00 Uhr - 18:30 Uhr


Kontoverbindung:

HypoVereinsbank Magdeburg

Kontonummer: 290 345 61

Bankleitzahl: 200 300 00